Hunde in Giurgiu, Rumänien

Die meisten unserer Schützlinge - über 300 Hunde und ca. 50 Katzen - befinden sich auf der DsN-Farm in Giurgiu, Rumänien. 
Sie alle sind ehemalige Notfälle, wurden ausgesetzt, stammen aus dem Public Shelter in Giurgiu oder wurden von den Straßen gerettet. 
 

Viele von ihnen waren verletzt oder krank, wurden als Welpen ausgesetzt oder haben aus einem sonstigen Grund unsere Hilfe und unseren Schutz nötig. 

Wir versuchen, so viele wie möglich aufzunehmen und zu retten, gleichzeitig versuchen wir, mit Aufklärung vor Ort und der Durchführung von Kastrationsaktionen den Nachschub an Leid zu verringern. Denn das Straßenhundeproblem in Rumänien - wie auch in allen anderen Ländern mit diesem Problem - werden wir langfristig nur dann lösen können, wenn der Nachwuchs verhindert wird. Das Problem sind die Hunde, die Besitzer haben, und frei herumlaufen und sich vermehren. Die meisten Hunde in Rumänien sind, obwohl es gesetzlich vorgeschrieben ist, nicht kastriert. Eine Hündin kann ab dem Alter von ca. 6 Monaten 2 x pro Jahr Welpen auf die Welt bringen, und das so lange sie lebt. Eine Kastration verhindert also sehr viele nachfolgende Hunde in Not ... 

Alle unsere Hunde und Katzen auf der DsN-Farm werden gechippt, tierärztlich versorgt, geimpft und kastriert. Wir versorgen sie täglich mit allem, was sie zum Leben brauchen und die, die vermittelbar sind, versuchen wir, in ein gutes Zuhause zu vermitteln. 

Sie leben auf der DsN-Farm in Sicherheit und in Gruppen, sind in der Regel gut sozialisiert und freundliche und dem Menschen zugewandte Tiere. Das gilt natürlich nicht für alle, denn manche haben Schreckliches erlebt und können dies nicht vergessen. Aber auch diese Hunde haben en Recht auf ein Leben - ein lebenswertes Leben! Auch diese Hunde versorgen wir. 

Jeder Hund, der in ein Zuhause oder zu einer Pflegestelle ausreisen darf, reist in einem professionellen Transport, natürlich mit TRACES, ist geimpft (vollständig!, nicht "nur" die vorgeschriebene Tollwutimpfung), trägt einen Mikrochip und bringt seinen EU-Pass mit. Alle Hunde werden tierärztlich untersucht vor Abreise und gegen Parasiten behandelt. 

 

 

Trage Dich hier ein, um unseren Newsletter zu erhalten:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
(c) DsN e. V. - Tierschutz für alle