Zara - die Hündin die zu ihren Welpen ins Shelter wollte

Update 18.04.2015:

 

Zara geht es inzwischen ausgezeichnet - seit gut einer Woche lebt sie im Shelter zusammen mit den Welpen in einem großen Gehege im Shelter und erfreut sich ihres Lebens - sie wird immer zutraulicher und scheint die Schrecken der letzten Monate hinter sich gelassen zu haben! Wir freuen uns sehr, das sie es geschafft hat und es ihr wieder gut geht!

UPDATE 25.02.2015:

 

Wir danken allen für die gedrückten Daumen. Leider ist nun auch der letzte Welpe ein kleiner Engel. Zara, die kleine Hundemama, hat heute auch den letzten ihrer Welpen verloren und ist nun alleine - wir hoffen, wenigstens sie trotz ihrer Tumore retten zu können - wir werden es zumindest versuchen mit all unserer Kraft! Wir können es noch gar nicht fassen und sind unsagbar traurig. Es tut einfach nur weh.

UPDATE 22.02.2015:

 

Leider gibt es heute ein sehr trauriges Update. Die vier kleinen schwachen Welpen, die vor einiger Zeit bei uns ausgesetzt wurden, haben am vergangenen Wochenende starke gesundheitliche Probleme bekommen. Unsere Tierschützer und Tierärzte vor Ort haben rund um die Uhr um ihr Überleben gekämpft. Leider waren drei dieser kleinen Mäuse zu schwach und unser Kampf vergebens. Sie haben es nicht geschafft und sind über die Regenbogenbrücke gegangen.

Manchmal fühlt es sich an wie ein Kampf gegen Windmühlen - wir waren so optimistisch, dass die Welpen es schaffen werden und groß und stark werden - es hat nicht sollen sein. Manchmal sind alle Bemühungen vergebens - Ihr Kleinen, kommt gut über die Regenbogenbrücke, wir vermissen Euch und sind sehr traurig, dass wir Euch nicht retten konnten! 

11.02.2015:


Vor einigen Tagen fanden wir vor unserem Shelter 4 ausgesetzte kleine Welpen. Mutterseelenallein, ohne die Mutter. Die Welpen waren gerade mal ein paar Tage alt - winzig klein und von der Mutter keine Spur.

Natürlich haben wir die Welpen sofort mit ins Shelter genommen, ihnen einen kuschligen Platz besorgt, sie versorgt, gewärmt und uns um sie gekümmert. Die Kleinen sind winzig, zuerst wussten wir nicht, ob sie es schaffen werden, inzwischen haben sie sich aber gut entwickelt - soweit das ohne Mutter überhaupt möglich ist.

 

Und dann passierte etwas:

Uns fiel auf, dass ein Hund immer und immer wieder versuchte, von außen ins Shelter zu kommen - leider ließ dieser Hund aber keinen Menschen an sich ran, flüchtete sofort, versteckte sich und war nicht auffindbar.

Nun haben wir es endlich geschafft, diesen Hund einzufangen - und - oh Freude - es stellte sich ganz schnell heraus, dass es die Mutter der ausgesetzten Welpen ist! Wir waren außer uns vor Freude, dass die Welpen nun doch wieder mit ihrer Mutter vereint waren.

Leider währte diese Freude jedoch nur sehr kurz, denn wir stellten sofort fest, dass mit der Hündin etwas nicht stimmte, es ging ihr nicht gut.

Also brachten wir sie sofort zum Tierarzt - immer noch optimistisch und voller Freude für die Welpen.

 

Beim Tierarzt dann aber die niederschmetternde Diagnose: Sticker-Tumor. Ein infektiöser Tumor. Die kleine Hündin ist voll davon.

 

Von himmelhochjauchzend sind wir nun zu Tode betrübt. Es ist einer dieser Momente im Tierschutz, die jedem das Herz zerreißen und bei denen man den lieben Gott einfach nur fragen will: Warum?

 

Wir werden die Kleine natürlich operieren und eine Chemotherapie durchführen. Wir müssen es doch zumindest versuchen!

Die kleine Hündin haben wir Zara genannt, die Welpen - alle 4 sind Jungs - heißen nun Carmin, Jens, Stephan und Udo.

 

Bitte wieder mal die Daumen drücken und positive Gedanken nach Giurgiu schicken, damit die kleine Familie eine Familie bleibt und die Freude, dass die Mutter der Welpen auftauchte, bald wieder dem Entsetzen überwiegt!

 

Wie immer würden wir uns natürlich über Unterstützung bei diesem Notfall freuen - gerne per Überweisung auf unser Vereinskonto oder via Paypal.

 

Als gemeinnützig anerkannter Tierschutzverein stellen wir Ihnen natürlich auch gerne eine Spendenquittung über Ihre Spende aus.

 

Vergelts Gott!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
(c) DsN e. V. - Tierschutz für alle