Liva - eine kranke Hündin

09.02.2016:

Liva hat es geschafft - sie ist geheilt und durfte heute auf die Farm umziehen! Nach mehr als 4 Monaten stationärem Aufenthalt in der Tierklinik FuniVet hat sie es geschafft und durfte heute die Klinik verlassen! Seit Ende September befand sie sich in der Obhut unserer Tierärzte von FuniVet - langsam und mühsam bekämpfte sie ihre Krankheiten - ihr junger Körper war von Erkrankungen gezeichnet, sie war geschwächt und ihre Genesung ging leider nur sehr langsam voran. Zuerst musste sie stabilisiert werden, um überhaupt die Krankheiten wirksam bekämpfen zu können - nach langen Monaten haben wir es nun geschafft! Im Januar musste sie dann noch eine Operation über sich ergehen lassen - lange hatten wir darauf gewartet, dass sie endlich soweit ist, dass sie operiert werden kann - im Januar war es dann endlich soweit. Nun, am 9. Februar, hat Liva es wirklich geschafft - sie ist gesund! Sie hat es geschafft. Heute durfte sie die Tierklinik verlassen und ab heute ist sie ein Bewohner unserer Farm - dort wird sie sich hoffentlich bald ins Rudel integrieren und die langen Monate der Isolation hinter sich lassen können. Liva, wir heißen Dich mit Freudentränen in den Augen herzlich willkommen auf unserer Farm und freuen uns sehr, dass Du endlich gesund bist! 

05.12.2015:

Liva ist weiterhin bei unserem Tierarzt Dr. Funieru untergebracht, es geht ihr langsam, aber stetig besser. Weiterhin kämpft sie gegen die Erkrankungen, ein langer Kampf, aber es geht aufwärts! 
Schaut Euch die Bilder an, die wir vor ein paar Tagen von ihr machen konnten - die Fortschritte sind klar zu erkennen. Es ist ein langer Weg, bis sie endlich wieder gesund sein wird - aber wir geben die Hoffnung nicht auf - und die Bilder zeigen einmal mehr, dass jedes Leben es wert ist, alles zu versuchen, um es zu retten! 
Liva, wir kämpfen weiterhin mit Dir um und für Dein junges Leben!

11.10.2015:

Liva geht es besser! 
Unser Notfell Liva befindet sich seit einem Monat in der Obhut unseres Tierarztes. Die junge Hündin (2 Jahre alt) leidet an diversen Krankheiten, die sie sehr geschwächt haben. 
Langsam geht es ihr besser - wie Ihr sehen könnt, schon deutlich besser! Ihre Werte haben sich deutlich verbessert, eine der Krankheiten haben wir schon besiegt! Sie ist auf dem Weg der Besserung und konnte gestern auch einen kleinen Spaziergang machen - die Sonne genießen! Vor einem Monat war daran nicht zu denken, so geschwächt war sie.

Wir freuen uns sehr, dass wir erneut eins unserer Notfelle retten konnten und sich einmal mehr zeigt, dass JEDES Leben zählt und man niemals aufgeben sollte!

Dies alles schaffen wir natürlich nur dank Eurer Unterstützung - medizinische Versorgung, gerade von Notfellen wie Liva, ist leider nicht umsonst - deshalb brauchen wir Eure Hilfe! Wir möchten natürlich JEDES Notfell versorgen können - egal wie teuer, aufwendig und langwierig die Behandlung ist - denn jedes Leben zählt!

Wir danken Euch allen für Eure Hilfe und besonders den lieben Menschen, die uns durch Patenschaften für unsere Schützlinge unterstützen - auch Liva hat einige von Euch so berührt, dass sie Paten gefunden hat, die ihre Versorgung mitunterstützen!

Danke Euch!

Deutschland sagt Nein zum Tiermorden e. V.
Kto.-Nr.: 100093236
BLZ: 375 514 40 Sparkasse Leverkusen
IBAN: DE19 3755 1440 0100 0932 36
BIC:WELADEDLLEV
Paypal: admin@deutschlandsagtnein.com
Verwendungszweck: Notfelle Giurgiu
Deutschland sagt Nein zum Tiermorden e. V. ist gemeinnützig anerkannt unter Steuernummer 230/5760/1599, Finanzamt Leverkusen
und seit dem 13.06.2012 eingetragener Verein beim Amtsgericht Köln, VR 17294
CharitySMS:
DSN5 für 5 Euro
DSN10 für 10 Euro
an die 81190 (fast alle deutschen Netze)
www.deutschlandsagtnein.org
‪#‎deutschlandsagtnein‬

20.09.2015:

Diese Hündin braucht dringend Eure gedrückten Daumen und Pfoten. Sie ist ganz schwer krank und befindet sich in der Klinik. Auf Reize reagiert sie kaum und hebt nichtmal ihr Köpfchen, so schwach ist sie. Die Chancen stehen sehr schlecht. Wir haben heute beschlossen ihr trotzdem einen Namen zu geben. Wenn sie diese Welt schon viel zu früh verlassen sollte dann nicht als irgendein namensloser Hund. Sie hat ihren eigenen Namen verdient und sei es nur für ihre letzten Stunden. Nun heißt sie Liva, was Schutz/Schutzschild bedeutet. Wir hoffen und bangen weiter. Traurige Grüße

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
(c) DsN e. V. - Tierschutz für alle