Sarah Rotsolk

Mein Name ist Sarah Rotsolk, ich bin 30 Jahre und lebe zusammen mit zwei Hunden und zwei Chinchillas im schönen NRW.

Tiere lagen mir schon immer am Herzen. Dank einer toleranten Familie erhielten schon früh unterschiedlichste Tiere ein Notlager bei mir.

Seit ich eigenes Geld verdiene, unterstütze ich die unterschiedlichsten Tierschutzprojekte.

Durch Beruf und Studium rückte der aktive Tierschutz in den letzten Jahren leider etwas in den Hintergrund. 

2013 rüttelte mich das Schicksal eines Hundes, der in Dänemark hingerichtet werden sollte wieder wach. Wie konnte es sein, dass in einem europäischen Land Familienhunde mit staatlicher Anordnung getötet wurden und es scheinbar niemanden interessierte? Ich wendete mich an die unterschiedlichsten Vereine und Verbände doch leider endet für viele Menschen Tierschutz, auch in der heutigen Zeit, noch an der eigenen Ländergrenze. Das war der Moment für mich NEIN zu sagen. NEIN zum dänischen Hundegesetz, NEIN zur Tötung von Straßenhunden, NEIN zum Wegsehen.

Tierschutz heißt für mich, dort zu helfen wo die Not am Größten ist, egal ob es sich hierbei um die Unterstützung nationaler oder internationaler Projekte handelt. 

Bei DsN. e.V. bin ich auf Menschen gestoßen, die sich mit Herz aber vor allem auch mit Verstand für Tiere einsetzen. Ein Verein, der Tierschutz ganzheitlich und nachhaltig betreibt. Menschen die handeln statt nur zu reden. Ich freue mich, DsN nun auch als Mitglied des Vorstands unterstützen zu dürfen und bin stolz Teil dieser tollen Truppe sein. Egal ob gemeinsame Arbeitseinsätze oder die Teamarbeit in einzelnen Projekten, bei DsN macht Tierschutz einfach Spaß!


Ich glaube fest daran, dass jeder einzelne ein Stück dazu beitragen kann, damit Tierschutz zum Flächenbrand wird.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
(c) DsN e. V. - Tierschutz für alle